Mobile Version
Sie verwenden den Browser Internet-Explorer in der Version 8 oder kleiner. Dieser Browser ist leider nicht standardkonform und daher nicht geeignet zur Betrachtung dieser Seite. Bitte laden Sie sich einen geeigneten Browser herunter (z.B. Firefox).
Die BMK von Außen Schulalltag an der BMK Kunstunterricht Unterricht

Medienschule

AUFTAKT EUropa W+F?

Den Auftakt zur Veranstaltungsreihe für unsere Schüler*innen bildet am 07.02.2019 um 9:50 Uhr ein Vortrag zu „Sozialen Medien und Demokratie - Zwischen Partizipationsversprechen und Algorithmenmacht. Wie die sozialen Medien unsere Meinungsbildung beeinflussen.“  von Dr. Jan-Hinrik Schmidt.

 

Die sozialen Medien, also Plattformen wie Facebook, Instagram, YouTube oder Twitter, sind für viele Menschen zu einem unverzichtbaren Werkzeug geworden, um sich über alle nur erdenklichen Themen zu informieren und mit anderen Menschen auszutauschen. Sie bergen das Versprechen, dass wir an gesellschaftlichen Debatten teilhaben und unsere eigenen Meinungen einbringen, also: partizipieren können. Zugleich ist in den vergangenen Jahren aber deutlich geworden, dass sie als Informationsvermittler ganz eigene Medienlogik mitbringen. Eine wesentliche Frage in diesem Zusammenhang ist daher, ob das Wechselspiel aus Nutzerhandeln und algorithmischen, also automatisierten Auswahl- und Filterprozessen, die Vielfalt verfügbarer Informationen erhöht oder stattdessen zu „Filterblasen“ führt, in denen Menschen nur noch solche Inhalte zu Gesicht bekommen, die ihren Interessen entsprechen. Der Vortrag widmet sich diesen Vorgängen aus einer kommunikationssoziologischen Perspektive und beschreibt, wie Informationsfluss und Meinungsbildung in den digitalen Räumen strukturiert ist und welche gesellschaftlichen Folgen sich abzeichnen.

Zurück