Informationstage an der BMK



Wir bieten kreative Ausbildungen im Medien- und Kommunikationsbereich.


„Leben retten ist ganz einfach, man muss es nur machen“

34 interessierte Schüler:innen haben am vergangenen Mittwoch am Herzretter-Kurs teilgenommen und dort die Herzdruckmassage und die Benutzung eines Defibrillators* trainiert. Zusätzlich zu diesem lebensrettenden Notfallwissen hat die Trainerin von echten Notfällen erzählt und Mut gemacht, in solchen Situationen beherzt zu handeln. 

Am Ende der Kurse erhielten alle Teilnehmer:innen einen Herzretter-Pass, der das gelernte Wissen kurz zusammenfasst, so dass es im konkreten Notfall schnell wieder abrufbar ist.

Die Herzretter-Initiative – Ich kann Leben retten! e.V. will einfaches, lebensrettendes Notfallwissen allen Kindern und Jugendlichen sowie möglichst vielen Erwachsenen vermitteln. In Skandinavien wird dieses Notfallwissen bereits regelmäßig in allen Schulformen trainiert.

Lebensrettende Sofortmaßnahmen sollten zur Lebenskompetenz gehören, genauso wie Schwimmen und Radfahren. Mit der sofortigen Herzdruckmassage – ohne Beatmen – kann jede:r Laie den lebensnotwendigen Blutkreislauf aufrechterhalten bis medizinische Hilfe kommt. Das dauert in Deutschland durchschnittlich 8 bis 15 Minuten. 

Im Dezember 2019 hatten wir bereits zwei Herzretter-Kurse durchgeführt, damals freundlicherweise vom Schulverein finanziert. Jetzt konnten wir wieder zwei Kurse anbieten, die die Herzretter-Initiative kostenlos an unserer Schule durchgeführt hat. 

Ziel an unserer Schule soll es sein, Herzretter-Kurse einmal im Jahr für alle interessierten Schüler:innen anzubieten und auf diese Weise viele potenzielle Lebensretter:innen auszubilden.

*Ein Defibrillator hängt im Foyer in Bauteil 3, links vor dem Eingang zum Schulbüro.

Barbara Reitmann und Steffi Halledt