Informationstage an der BMK



Wir bieten kreative Ausbildungen im Medien- und Kommunikationsbereich.


Comixx mit Klasse: Abschluss des Comicprojekts für Migrant:innen

Wo deutsche Wörter vielleicht noch fehlen, helfen Bilder, um persönliche und fantastische, komische und tragische, traurige und hoffnungsvolle Geschichten zu erzählen.

Zusammen mit der Hamburger Comicautorin Jul Gordon haben die Schüler:innen der AVM-Dual 31 eigene Comicstrips erarbeitet. Projektbegleitend wurden auch Ausflüge zu Orten in der Stadt unternommen, an denen Comics entstehen, an denen sie gekauft oder entliehen werden können.

Am 4. März 2024 stellten die Jugendlichen ihre Comics im Literaturhaus vor. Und selbstverständlich konnten sie ein gedrucktes Exemplar des entstandenen Comics mit nach Hause nehmen und waren zu Recht stolz auf ihre Ergebnisse und die feierliche Verleihung.

Wir freuen uns mit ihnen und danken der Klassenlehrerin Samira Borchert für die Initiierung des Projekt. Für alle, die es verpasst haben: Eine Ausstellung in der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg blickt vom 3. April bis 1. Mai auf die ersten fünf Jahre »Comixx mit Klasse« zurück.

Über das Projekt: Dieses Buch versammelt 28 Geschichten von jungen Menschen, die erst seit Kurzem in Deutschland leben. Sie erzählen uns davon, was sie hierher gebracht hat, welchen Weg sie auf sich nehmen, wen oder was sie zurücklassen mussten, wie sie das Ankommen erlebt haben und wie ihr Leben in unserer Stadt nun ist. Sie erzählen aber auch Fantastisches, Magisches, Absurdes. Das alles tun sie nicht in ihrer Muttersprache. Sie erzählen auf Deutsch, aber vor allem erzählen sie in Bildern. Denn mit Comics lässt sich manchmal mehr ausdrücken als in einer noch fremden Sprache. Seit nunmehr fünf Jahren gibt es „Comixx mit Klasse“ am Jungen Literaturhaus. Das Projekt richtet sich an junge Migrant:innen ab sechzehn Jahren, die sich an Berufsschulen auf ihren Ersten oder Mittleren Schulabschluss vorbereiten. (Fotos: Daniel Müller)